Homöopathische Mittel zum Abnehmen

Im Kampf gegen die Pfunde wird mittlerweile auch auf homöopathische Mittel gesetzt. Diese Substanzen sollen dabei helfen, das persönliche Programm zu beeinflussen und die individuellen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zu ändern. Darüber hinaus sollen sie sich auf den Organismus positiv auswirken.

Heilpraktiker stellen dazu ganz individuelle Zusammenstellungen von homöopathischen Substanzen zusammen und verabreichen diese zum Beispiel in Form von Globuli. Globuli zum Abnehmen sind kleine Kügelchen, die je nach Verordnung vom Homöopathen, im Mund langsam zergehen gelassen werden. Sie werden in der Regel 30 Minuten vor oder nach dem Essen eingenommen. Sie enthalten Wirkstoffe wie Madarstrauch, Blasentang, Faulbaum oder Topinambur. Der Madarstrauch zum Beispiel, auch Kronenblume (Calotropis gigantea) genannt, soll das Hungergefühl verringern und sich anregend auf die Fettverbrennung und den Stoffwechsel auswirken. Blasentang, eine in Nordsee und Nordatlantik weit verbreitete Alge, soll den Grundumsatz bei Übergewicht steigern. Faulbaum wird sich anregend auf die Verdauung aus und Topinambur soll als Appetitzügler wirken.

Mittlerweile gibt es fertige Globuli zum Abnehmen von vielen Anbietern im Internet. Es sollte jedoch vor der Einnahme ein Heilpraktiker, Homöopath oder Arzt mit homöopathischer Zusatzausbildung konsultiert werden, der eine individuelle Kombination aus den homöopathischen Substanzen gemäß den individuelle Vorgaben und der jeweilige Situation bei der Gewichtsreduktion zusammenstellen kann. Globuli wurden bisher keine Nebenwirkungen nachgewiesen. Eben sowenig gibt es bisher für die meisten Substanzen keine wissenschaftliche Beweise, dass diese die versprochene Wirkung auch tatsächlich erzielen. So geben auch Heilpraktiker zu, dass die Substanzen alleine nicht wirken. Es funktioniere nur im Zusammenhang mit einer Umstellung der Ernährung und entsprechend mehr Bewegung.

Ein Ansporn zu mehr Bewegung geben zum Beispiel moderne Schrittzähler. Diese messen mit neuester Technologie und hoher Genauigkeit, wie viele Schritte man Tag zurückgelegt hat und liefern Aufschluss über das individuelle Bewegungsverhalten. Sie berechnen auch die verbrannten Kalorien und das abgebaute Körperfett.

So ist es vor allem der Glaube und die innere Motivation die dabei helfen Gewicht zu reduzieren.